Wachs auf der Haut

Wenn man eine Filmszene dreht, muss sie natürlich zuvor geprobt werden. Selbstverständlich. Auch, wenn es weh tut.

Bei den Dreharbeiten zum Trailer von „Unverglüht“ musste eine Darstellerin (Achtung, Wortspiel) über sich hinauswachsen. Bleibt nur die Frage, wer solche Szenen ins Drehbuch schreibt …

Textschnipsel aus dem BDSM-Roman „Unverglüht„:


„Wie gebannt starrte Lia auf die heiße Flüssigkeit, die sich träge über den Rand des Metallbehälters lehnte und dann plötzlich nachgab, um auf ihre Haut zu fließen. Lia grub die Zähne in ihre Unterlippe. Sog zischend Luft ein. Und stöhnte leise, als der erste Schmerz nachließ. Genießend.“

Die Szene kennt ihr, ich weiß. Bald könnt ihr sie auch sehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.