Mein Name ist Zoe

Wie es um den Trailer für „Unverglüht“ steht? Zur Zeit werden die ersten fertig gedrehten Szenen geschnitten. Zeit zum Ausruhen also. Für Eure strapazierte Geduld habe ich einen Textschnipsel mitgebracht, und zwar aus dem Roman »Angefühlt«, der letzten Fortsetzung von »Unverglüht«.

»Zoe«, flüstert sie. »Mein Name ist Zoe. Behalte ihn für dich. Du darfst mich niemals so nennen, verstehst du? Die Herren sind hier, um ihren Spaß zu haben. Alles außerhalb meiner dunklen Seite schert sie genauso wenig, wie ich von ihnen über ihr Leben erfahren möchte. Das muss man akzeptieren, wenn man hier ist, Rose. Wir sind ihr Vergnügen. Ihre Träume. Ein begehrtes Spielzeug, das sie zwar nicht besitzen, aber benutzen dürfen. Genau das genießen wir doch.«

Übrigens: Während des heimlichen Gesprächs zwischen Rose und Zoe war Lia zugegen. Denn … ach, das müsst Ihr schon selbst lesen. Im Roman „Angefühlt“. Ihr wisst ja: Eine Geschichte, nur eine Geschichte. Natürlich. Selbstverständlich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.